Benutzer-Werkzeuge


Sidebar

ASV-Webseite

Dokumentation

Hilfe



Druck/Export

Drucken/PDF erzeugen

Lehrerdaten aus WinLD exportieren

Überprüfen Sie, ob auf der Seite https://www.asv.bayern.de/winsv ein Update für die WinLD bereitliegt und installieren Sie dieses gegebenenfalls.

Sobald Sie die Pflege der WinLD-Daten beendet haben, können Sie den Datenexport für ASV durchführen.
Der Datenexport aus WinLD wird beim ersten Fehler abgebrochen. Es gibt keine Gesamtauflistung der Fehler. Die meisten Fehler tauchen aber schon im Prüfprotokoll „Übermittlung – Daten prüfen“ auf und können auf dieser Grundlage behoben werden. Wenn die Schule diese Fehlermeldung im Prüfprotokoll für die Statistik ignoriert hat, dann tauchen diese Fehler beim Export zu ASV erneut auf und müssen nun korrigiert werden.

  1. Starten Sie die WinLD.
  2. Wählen Sie im Menü Pflege den Punkt Export zu ASV.
  3. Es öffnet sich das Dialogfenster für den Altdatenexport.
  4. Die Ordnerstruktur für den Datenexport besteht aus dem Wurzelordner „ASV_Altdaten“, der sich an einer beliebigen Stelle im Dateisystem befinden darf.
    Unterhalb dieses Wurzelordners werden während des Datenexports durch die Schulverwaltungsprogramme zwei Unterverzeichnisse „lehrer_20_21“ sowie „SCHUELER_20_21“ (Ordnernamen sind verbindlich) angelegt.
    Wählen Sie hier den Speicherort für den Wurzelordner!
    Falls Sie den Datenexport aus WinSD bereits durchgeführt haben, wählen Sie den selben Wurzelordner wie bei WinSD
  5. Durch das Klicken auf den Button „Übertragen“ beginnt der Datenexport.
    Eine Fehlermeldung beim Datenexport sieht folgendermaßen aus und muss bereinigt werden.

    Sind alle Fehler bereinigt, wird der Datenexport erfolgreich durchgeführt.

Bitte halten Sie diese vorgegebene Ordnerstruktur ein!

Wenn Sie nun die WinSD- und die WinLD-Daten exportiert haben, können Sie die Altdatenübernahme durchführen. Zuvor müssen Sie jedoch – sofern noch nicht geschehen – die eigene Schule anlegen.